Spanien - Holidays Informationen zu Ihrem Spanien Urlaub

    Zur kompletten Seitenübersicht

 

 

Urlaub in Spanien - Startseite

Urlaub in Spanien - wohin soll es gehen

Ferien in Spanien - die Reise

Ferien, Urlaub in Spanien - die Unterkunft

Urlaub in Spanien - Freizeit

Spanien - Essen und Trinken, die Gewohnheiten

Spanien und seine Kultur, ein Überblick und einiges mehr

Spanien und der Sport, Fussball, Tennis, Motorsport und mehr

Spanien - das Nachtleben, Diskos und Veranstaltungen

Spanien wichtige und aktuelle Informationen

 

Kontakt zu Spanienfans Costa Blanca Forum Informationen, Wissen, Spass, Kultur, Sport und mehr
Condor Spanien Special

La Safor, Valencia - nördlich der Costa Blanca

La Safor ist ein Gebiet in der Comunidad Valencia. Es befindet sich nördlich der Costa Blanca und somit außerhalb der typisch deutschen Urlauberziele. Wer also Costa Blancaflair (fast) ohne Deuschen Touristen haben möchte, ist in dieser Gegend gut aufgehoben. Es ist ein Katzensprung zu den Einrichtungen der Costa Blanca, die nach deutschen Vorstellungen funktionieren und trotzdem spanisch. Kilometerlange Sandstände locken aber auch hier Touristen an. Am bekanntesten Strand, dem von Gandia, machen jedes Jahr tausende Spanier Urlaub. Der Strand ist lang, breit und die Zufahrten sind neu gestaltet. Auch gibt es eine Tiefgarage unter dem Strand, wo an der Küste findet man das sonst noch. Spielplätze, Bars, Toiletten ergänzen das Angebot. Natürlich gibt es auch jede Menge Hotels, Bars und Restaurants.

Wer eher die kleine Strandvariante bevorzugt ist im Gebiet La Safor ebenfalls sehr gut aufgehoben. Von Piles über Guardamar de la Safor, Bellreguard und einige Strände mehr, findet man hier noch Dünen und den typisch spanischen Wochenendausflugsstrand für die Einheimischen.

Die Anreise erfolgt mit dem Flugzeug bis Valencia oder ggf.Alicante, danach gehts mit dem Leihwagen weiter. Alternativ kann man mit dem Auto von Deutschland aus fahren (je nach Ausgangsort, ca. 2000km). Das Gebiet hat mehrere Abfahrten von der A7. Auch kann man mit dem Zug bis Gandia aus dem Norden fahren oder alternativ sogar von Mallorca oder Ibiza mit der Fähre bis Denia reisen.

La Safor grenzt im Norden an die Gebiete Ribera Alta und Ribera Baja, es grenzt im Süden an die Provinz Alicante (bei Denia) und im Westen an Valle de Albaida und Costera. Im Osten liegt natürlich großflächig das Mittelmeer.

Im Raum La Safor leben ca. 180.000 Menschen, auf einer Fläche von rund 430km2. Im allgemeinen wird unter der Bevölkerung valenciano gesprochen. Speziell die Älteren Menschen bevorzugen diese Sprache. Die Jungen dagegen unterhalten sich überwiegend in kastellano, also spanisch. Dass viele Orte und Hinweise in Valenciano geschrieben werden ist einem politischen Trend zuzuschreiben.

Orleanderhecken auf dem Weg nach Villalonga

 

Der Strand in Piles, beliebt bei Sportlern und Kindern

 

Folgende 31 Städte zählen zu La Safor (sortiert nach der Einwohnerzahl):

Gandia (ca. 82.000 EW), Oliva, Tabernes de Valldigna, Jaraco/Xeraco, Bellreguard, Villalonga, Fuente Encarroz/La Font en Carroz, Simat de Valldigna, Daimuz, Piles, Jereza, Real de Gandia, Almoin, Miramar, Palma de Gandia, Benifairo de la Valldigna, Beniajo, Benirredra, Alqueria de la Comdesa, Rafelcofer, Ador, Barig, Rotova, Potries, Palmera, Lugar Nuevo de San Jeronimo, Alfahuír, Benifla, Guardamar de la Safor, Almiserrat, Castellonet (ca. 150 EW)

Viele der Orte, die am Meer liegen, unterteilen sich in zwei Ortsteile. Die Verwaltung mit der Hauptzahl der Häuser befindet sich oftmals einige Kilometer landeinwärts und die Strände haben sich im Lauf der Jahre zu kleineren oder größeren Ausflugszielen entwickelt, wo man auch Urlaubswohnungen und Hotels finden kann.

Zwischen den Ortschaften findet man überwiegend Orangen und Mandarinenplantagen. Die traditionellen Bewässerungssysteme (Kanäle), die von den arabischen Besatzern eingeführt wurden, werden erst jetzt, durch moderne Bewässerungssysteme abgelöst. Ohne Wasser könnte hier, trotz des recht fruchtbaren Bodens nur sehr wenig angebaut werden.

Als Ausflugsziele kann man folgendes einstufen:

Gandia, in der Altstadt findet man eine nette Fußgängerzone mit vielen Geschäften, eine Universität und sehr viele Hinterlassenschaften der Familie Borja

Playa de Gandia, als einer der best ausgebauten Strände am spanischen Mittelmeer, durchaus eine Reise wert, hier gibt es neben einem Jachthafen auch genügend Bars, Diskos, Restaurants und Veranstaltungen.

Oliva, ist bei Touristen bekannt durch den Golfplatz "Oliva Nova Golf". Im Winter ist auch die zugehörige Wellnässanlage im Hotel von Oliva Nova unter Deutschen recht beliebt. Oliva bietet außerdem einen sehr beliebten Wochenmarkt, der immer freitags stattfindet. Oliva wird auch gern als Wintertrainingslager von Fußballclubs genutzt.

Eines der bekanntesten und beliebtesten Lokale ist wohl das Viva España in Oliva. Dort werden regelmäßig hochwertige Tanzvorstellungen geboten. Die Spanier kommen selbst aus Valencia, um diese Show zu sehen. Hin und wieder gibt es auch eine Vorstellung mit Pferden. www.viva-espana.net

In Gandia befindet sich übrigens auch das größte Tierheim der Region. Auch wenn das Gebiet nicht übermäßig dicht besiedelt ist, werden hier von den Spaniern leider noch sehr viele Tiere ihrem eigenen Schicksal überlassen. Mehr dazu unter www.spama.org die aktuellen Neuzugänge findet man unter http://spama-safor.blog.com.es

Ein typischer Blick über die Orangenplantagen.

 

Eine Vorstellung mit Reitern und Flamenco im Viva España

 

Markt in Gandia (Samstag)

Strandpromenade in Piles

 

 

 


Befreundete Seiten:

 Privatseite, Tagesmutter, Transportunternehmen, Garage für Wohnmobil Costa Blanca, Zahnarzt in Gandia,  Inkassounternehmen,  Spanien-Blog  Auswandern mit Hund, Tierheim Gandia - Costa de Valencia, Hund in Hamburg, Hund in Düsseldorf,

Spanien Holidays - Das Nachschlagwerk für Spanienfreunde !