Spanien - Holidays Informationen zu Ihrem Spanien Urlaub

    Zur kompletten Seitenübersicht

 

 

Urlaub in Spanien - Startseite

Urlaub in Spanien - wohin soll es gehen

Ferien in Spanien - die Reise

Ferien, Urlaub in Spanien - die Unterkunft

Urlaub in Spanien - Freizeit

Spanien - Essen und Trinken, die Gewohnheiten

Spanien und seine Kultur, ein Überblick und einiges mehr

Spanien und der Sport, Fussball, Tennis, Motorsport und mehr

Spanien - das Nachtleben, Diskos und Veranstaltungen

Spanien wichtige und aktuelle Informationen

 

Kontakt zu Spanienfans Costa Blanca Forum Informationen, Wissen, Spass, Kultur, Sport und mehr

Flugpaten für Hunde aus Spanien gesucht

 
Notruf
bei Auffinden eines verwundeten Tieres einer offiziell geschützten Art:
Costa Blanca 965 450 801
oder allgemein 112 - die Polizei sollte dann die entsprechende Stelle verständigen

Tierheime, Tierschützer oder Betreiber und Helfer von Auffangstationen werben in Spanien häufig für Flugpaten. Gesucht werden in diesen Fällen Flugpaten, die einen Hund mit nach Deutschland, nach Österreich oder in die Schweiz nehmen. Die Aussage lautet, es entstehen ihnen keinerlei Kosten. Oft werden die Hunde sogar direkt bis zum Flughafen gebracht und anschließend vom Zielflughafen direkt abgeholt. Die Hunde, die hier einer unsicheren Zukunft entgegen sehen würden, sind im Vorfeld bereits vermittelt worden, manchmal werden sie von Tierheimen aufgenommen, manchmal von Pflegestellen und manchmal von den direkten neuen Familien. Es entstehen dabei für den Flugpaten keinerlei Kosten. So zumindest die Aussage. Aber wie ist die gesetzliche Lage und was wenn der Zoll nun gerade keinen Nerv für Vierbeiner hat. Bei der Einfuhr nach Deutschland gibt es einen rechtlichen Unterschied zwischen privaten Transport (der Hund ist nicht zur Weitergabe bestimmt) und für das so genannte gewerbsmäßige bzw. kommerzielles Verbringen von Hunden und Katzen aus dem Ausland. Dazu zählen auch gemeinnützigen Tierschutzvereine, die Tiere u.a. aus Spanien an Dritte abgeben. Hierbei ist nicht eine Gewinnerzielung ausschlaggebend, sondern nur die Tatsache, dass durch die Weitervermittlung der Tiere an Dritte ein Eigentümer bzw. Besitzerwechsel stattfindet. Oft wird das von den Tierschützern übersehen.

Wenn ein Hund (oder Katze) aus einem EU Mitgliedsstaat an eine andere Pflegestelle weitervermittelt werden, gilt die Binnenmarkt-Tierschutzverordnung. Für diesen Fall sind folgende Dinge Voraussetzung: EU Heimtierausweis, der Mikrochip, Tollwutschutzimpfung (altersentsprechend), amtstierärztliche Gesundheits- und Transportfähigkeitsbescheinigung (24h vor Abreise) Anzeige der Ankunft bei der Veterinärbehörde am Bestimmungsort 24 Stunden vor der Ankunft.

Mit diesen Sachen sollten sie also unbedingt von den Tierschützern ausgestattet werden, um keinen Ärger bei der Einfuhr des Tieres zu bekommen. Sie können sich dann auch nicht einfach am Zielflughafen davonstehlen, schließlich wird das Tier auf ihren Namen transportiert.

Wenn Sie einen Hund oder eine Katze für sich selbst mitbringen wollen, ist das Alter des Hundes ausschlaggebend. Beträgt das Alter mehr als drei Monate tritt die EU Heimtierverordnung in Kraft. In diesem Fall sind folgende Dinge erforderlich: der EU Heimtierausweis, Mikrochip gültige Tollwutschutzimpfung (Impfung frühestens im Alter von 12 Wochen, Wirksamkeit nach 21 Tagen).

Wenn der Hund oder die Katze jünger als drei Monate sind tritt wiederum die Binnenmarkt-Tierseuchenschutzverordnung in Kraft. In diesem Fall gilt folgendes: EU Heimtierausweis, Mikrochip eine schriftliche Erklärung des Verfügungsberechtigten, dass das Tier bisher ausschließlich am Ort seiner Geburt gehalten wurde und nicht mit wild lebenden Tieren in Berührung gekommen ist (diese sollte ihnen das Tierheim oder die entsprechende Organisation ausstellen).

Stellt sich die Frage, was passiert, wenn irgend ein Dokument fehlt. Verstöße gegen diese Reglungen können als Ordnungswidrigkeit gegenüber der handelnden Person geahndet werden. Das bedeutet, dass zuerst einmal Sie vom Zoll angesprochen werden. Der Verein hätte für den Verstoß zu haften. Er wird ordnungsrechtlich durch seinen Vorstand vertreten. So lieb wie es von vielen privaten Tierschützern gemeint ist, in solchen Fällen sollte ein Verein dahinter stehen. Erkundigen sie sich umfassend und helfen Sie bitte, auch wenn es etwas komplizier ist. Viele Vereine wissen genau was zu tun ist und es gibt keinerlei Probleme mit dem Transport von spanischen Hunden nach Deutschland. Sie können also durchaus Flugpate werden.

 


Berner Sennenhund in Spanien an der Costa Blanca

Und wer wissen möchte wie es für einen Hund ist in Spanien zu leben, der kann hier gern nachlesen. Crümel ist ein Berner Sennenhund und hat seinen eigenen blog, wo er aus seine Leben an der Costa Blanca erzählt. Begegnungen eines Berner Sennenhundes in Spanien. Angefangen vom Auswandern über Bekanntschaften, Kneipen, Strände, Menschen und vieles mehr.

 

 

Madabo.de 468x60_2

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Hilfreiche Vokabeln:       
  • Hund     -    Perro
  • Hündin  -    Perra
  • Welpe     -    Cachorro
  • Leine      -    Currea
  • Maulkorb -   bozal
  • Trinkwaser - Aqua potable
  • Fleisch    -    Carne
  • Knochen  - huesos
  • Zwinger    -  Perrera
  • Tierarzt    -  Veterinario
  • läufig    -    en celo
  • krank    -    enfermo, malo
  • Wunde    -    herida
  • Apotheke    -    farmacia
  • Impfung    -    vacuna
  • Impfpass  -    carnet de vacunación
  • Hilfe         -    ayuda
  • bellen       -    ladrar
  • Pfote        -    pata
  • Fell          -     piel
  • Schnauze    -    morro
  • Kot    -    heces
  • Verbot    -    prohibición
  • Gift        -    veneno
  • Erlaubnis    -    permiso
  • Tollwut    -    rabia
  • beissen  -  morder

 

zurück zum Seitenanfang