Spanien - Holidays Informationen zu Ihrem Spanien Urlaub

    Zur kompletten Seitenübersicht

 

 

Urlaub in Spanien - Startseite

Urlaub in Spanien - wohin soll es gehen

Ferien in Spanien - die Reise

Ferien, Urlaub in Spanien - die Unterkunft

Urlaub in Spanien - Freizeit

Spanien - Essen und Trinken, die Gewohnheiten

Spanien und seine Kultur, ein Überblick und einiges mehr

Spanien und der Sport, Fussball, Tennis, Motorsport und mehr

Spanien - das Nachtleben, Diskos und Veranstaltungen

Spanien wichtige und aktuelle Informationen

 

Kontakt zu Spanienfans Costa Blanca Forum Informationen, Wissen, Spass, Kultur, Sport und mehr
Hotels reservieren bei www.ehotel.de!

Covadonga - Asturien

 

Kulinarisches

 

 

Hotels

 

Von Asturien  aus begann im 8 Jh. die christliche Rückeroberung (Reconquista). Deshalb wird dieser Region in Spanien eine kleine Sonderstellung eingeräumt, zumindest von den Historikern.

 

    Stausee in Covadonga in Asturien

Stausee oberhalb von Covadonga

Lage

Der Ort Covadonga hat etwa 70 Einwohnern, die sich auf einer Fläche von etwa 2,5 km² "breit" machen. Mit 257 m über dem Meeresspiegel, befindet sich der Ort im unteren Bereich des Gebirges " Picos de Europa ", was insgesamt auf eine Höhe von reichlich 2.600m kommt und schöne Ausflugsziele für Wanderer bietet. Covadonga liegt 11 km entfernt vom Zentrum der Gemeinde Cangas de Onís, die zur Comarca Oriente gehört.

Seine Bekanntheit verdankt der kleine Ort Covadonga gleich drei Dingen. Zum Ersten wohl dem Jakobsweg, denn hier ist ein beliebter Halt der Pilgerer. Als zweiter Punkt, der wohl entscheidender ist, kann hier die bekannte Höhle aufgehführt werden, von der aus sich die Reconquista ausgebreitet haben soll. Und das dritter Punkt wäre da die Vuelta zu nennen, das bekannteste Radrennen Spaniens.

Seinen Namen verdankt der Ort einer Felsenhöhle (cova steht für Höhle und donga steht für "des Herrn" oder "der Herrin"). In der Felsenhöhle von Covadonga befand sich schon zur Zeit des Westgotenreichs ein Marienheiligtum. 722 fand dort die Schlacht von Covadonga statt, in welcher Pelayo, der Anführer einer christlichen Streitmacht, einen Sieg über muslimische Truppen errang. Dieser Erfolg gilt als Beginn der Reconquista. Die asturische Chronik des Königs Alfons III. enthält einen Bericht, wonach in dieser Schlacht himmlisches Eingreifen das Marienheiligtum schützte und den Sieg herbeiführte. Daher wurde Covadonga ein Marien-Wallfahrtsort. Der „Jungfrau von Covadonga“ wurde eine Basilika errichtet.

Sehenswürdigkeiten

* Basilika und Kloster von Covadonga mit Ausblick auf die Picos de Europa
* Grotte mit der „Virgen de Covadonga“ (Jungfrau von Covadonga) und den Gebeinen König Pelayos.

Radsport

Zu den berühmtesten Anstiegen der Vuelta de España gehört ohne jede Frage die Straße hinauf zu den Lagos de Covadonga. Es handelt sich dabei um einen der berühmtesten Anstiege der Spanienrundfahrt und ist somit unter den Radsportlern durchaus ein Begriff. Der Anstieg von rund 200 auf 1110 Meter Höhe ist durchschnittlich 6,3 % und maximal 13 % steil.

1983 waren die Seen oberhalb von Covadonga erstmals Zielort einer Vuelta-Etappe, seitdem ist der Anstieg ein regelmäßiger Höhepunkt im Programm der Spanienrundfahrt, zuletzt 2005 und 2007.
 

 

Mehr Informationen gibt es hier: http://www.picoseuropa.net/covadonga/index.php

 

zurück zum Seitenanfang


Befreundete Seiten:

 Privatseite, Tagesmutter, Transportunternehmen, Garage für Wohnmobil Costa Blanca, Zahnarzt in Gandia,  Inkassounternehmen,  Spanien-Blog  Auswandern mit Hund, Tierheim Gandia - Costa de Valencia, Hund in Hamburg, Hund in Düsseldorf,

Spanien Holidays - Das Nachschlagwerk für Spanienfreunde !